2022 schlägt Rinaldi Racing neue Wege ein und setzt auf verschiedene Rennserien und Fahrzeugtypen.

Ende Mai und endlich hat das Warten ein Ende! Wir sind zurück auf der Rennstrecke am Nürburgring.

Sein Name ist Covid. Leider hat er das Prinzip des Motorsports nicht verstanden. Er drückt anstatt auf`s Gaspedal, mächtig auf die Bremse!

Keine Motorengeräusche, keine Hektik, keine Siegesfeiern. Das Coronavirus hat auch die Rennwelt fest im Griff!

WTM Racing hat bei den 9 Stunden von Kyalami der Intercontinental GT Challenge einen Podiumserfolg im „Silver Cup“ eingefahren.

Christian Schneider behauptet sich im Wettbewerbsjahr des Deutschen Handwerks.

Nach zwei Ausfällen bei zwei Anläufen hat WTM Racing den „Barcelona-Fluch“ endlich abgelegt.

Dieses Jahr hatte sich Rinaldi Racing bei den 24h von Spa-Francorchamps viel vorgenommen.

Erneuter Podestplatz für WTM bei einem 24h-Rennen.

Unverhofft hat WTM Racing beim 24h-Rennen am Nürburgring noch einen Top-10-Platz eingefahren.

Facebook
Instagram
Youtube
E-Mail
X